Gruppenaktivitäten

Lernen – spielen – entdecken

Gruppenaktivitäten

Mögliche Themen orientieren sich an den Jahreszeiten, unseren vielfältigen Obstplantagen und Pflanzbeeten, sowie an allem weiteren Leben in unserem Garten. In Absprache mit Ihren Wünschen variieren wir die einzelnen Einheiten dem Alter und den Interessen der Kinder entsprechend. 

Bodenschätze (geeignet für Kinder von 4 – 12 Jahre)

Welche kleinen Zeichen können wir schon erkennen und wo kommen diese her. Kie Kinder sollen durch sehen, mit den Händen wühlen und buddeln den Kreislauf der Natur begreifen. Wo kommen die Blätter her, wo sind sie jetzt, was lässt sie wachsen und was ist vorher passiert, damit das möglich ist. Die Kinder erkennen das Erde nicht nur die Grundlage ist auf der wir gehen, sondern vielmehr das Grundelement unseres Lebens, reichhaltig und vielseitig. Bodenschätze können wir in den Monaten März und April anbieten.

Blütenbilder (geeignet für Kinder von 4 – 12 Jahre)

Wie mit den Augen eines Künstlers sammeln die Kinder verschiedene Blüten. Betrachten diese, finden Zuordnungen und Abgrenzungen. Die Blüten werden konserviert (pressen, zuckern, malen) und können mitgenommen werden. Welche Tiere von den Blüten leben, wie die Vermehrung stattfindet und worauf Obstbauern achten müssen sind nur einige mögliche Themen, die je nach Interesse und Altersklasse bearbeitet werden können. Blütenbilder können wir in der Zeit von April bis Juni anbieten.

Erdbeeren chic in Schale (geeignet für Kindergartenkinder ab 3 Jahre)

Kinder werden fröhlich und kreativ an das Thema Pflanzen und Pflegen herangeführt, je nach Alter wird das Wissen um die Pflanze und die Frucht der Erdbeere vertieft. Dieses Angebot ist im Mai und Juni umsetzbar.

Alles was fliegt (geeignet für Kinder ab 3 Jahre)

Es summt und brummt, es zwitschert und piept in weiter Flur, an jedem Ort. Garten ist immer eine Kombination auf Kultur und Natur, denn die Natur lässt sich nicht durch Zäune begrenzen. Gerade die geflügelten Wesen beleben und bereichern einen Garten am schnellsten und sind so vielfältig wie kaum eine andere Lebensform. Aber wir müssen die Augen schärfen und die Ohren spitzen um sie wahrzunehmen. Entdecken, beobachten, Vogel - und Insektenhotels bauen, Nahrungsketten, Überwinterung.... Besonders in den Monaten Mai bis August ist dieses Thema lebendig.

Kleiner Helfer im Boden (geeignet für Kinder ab 3 Jahre)

Meist völlig im Verborgenen leben und wirken die Geschöpfe des Erdreichs. Der Boden ist der wichtigste "Produktionsfaktor" für Gärtner und Bauern und deshalb sollten wir den Blick viel öfter einmal dahin lenken. Die kleinen Forscher entdecken mit Spaten, Lupen und anderen Materialien die Welt unter unseren Füßen. In Teamarbeit werden die Erkenntnisse aufbereitet und zugeordnet. Geheimnisse wie das Liebesleben, Behausungen und nicht ganz uneigennützige Beziehungen untereinander werden gelüftet. Der Boden ist auch ein Sommerthema.

Kernbeißer (geeignet für Kinder von 3 – 12 Jahre)

Es ist sehr spannend zu sehen, wie bescheiden die meist gegessene Frucht heran wächst. Und doch, wie in dem bekannten Kinderlied gesungen sehr strukturiert. Ein Apfelbaum ist ein großartiger Lebensraum für eine Vielzahl von Lebewesen und zeigt damit das Zusammenspiel von Natur und Kultur.

Beeren-Detektive (1. – 4. Klasse)

Erdbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren - was sind die Unterschiede bei Pflanzen und Früchten, welche weiteren Früchte gibt es sonst noch. Die Kinder erfahren spielerisch viel über das jeweilige Obst. Erdbeeren dürfen mitgenommen werden.

Nutztiere (1. – 4. Klasse)

Schafe, Ziegen und Rinder- was fressen sie, welche Pflege benötigen sie, was unterscheidet sie? Wofür halten Menschen Nutztiere - was liefern sie uns? Schafe und Ziegen sind vor Ort, dürfen gestreichelt und gefüttert werden.

Ein Kräutergarten für die Sinne (1. – 4. Klasse)

Die Kinder lernen verschiedene Kräuter am Duft, Aroma und Aussehen kennen. Sie erstellen in Gruppen einen kleinen Kräutergarten, der mitgenommen werden kann.

Von der Blüte zur Frucht (3. – 4. Klasse)

Warum blühen Pflanzen, wie entstehen Früchte, kann man an der Blüte schon die spätere Frucht erkennen?
 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen